Related Posts
Blog

Dieser Beitrag von Basma Shamoun behandelt den akuten Mangel an Cyber-Security Fachkräften im Advanced Engineering-Bereich: Sie erklärt, woher er kommt, welche Risiken er birgt und wie Unternehmen ihm entgegenwirken können. Basma ist Senior Consultant in unserem Kölner Office und vermittelt externe Fachkräfte für den Bereich Advanced Engineering im Team von Johannes Morgen. Ihr Fokus liegt dabei auf den Bereichen Automotive, Industrial Automation und Future Mobility. Bereiche, in welchen Cyber Security mittlerweile eine große Rolle spielt. 


Cyber Security Jobs im Bereich Advanced Engineering sind längst weit verbreitet: Von Cyber Security Engineers für Embedded Systems über Cyber Security Product Owners bis hin zu Cyber Security Softwareentwicklern. Die Nachfrage nach Fachkräften in diesem Bereich ist 2021 besonders groß – den passenden Kandidaten zu finden jedoch schwierig. Laut einer Studie von Trend Micro fehlten 2019 in mehr als der Hälfte der deutschen Unternehmen (56 %) die notwendigen IT-Sicherheitsexperten. Dies ist ein schwerwiegendes Problem für Unternehmen im Advanced Engineering, da die Anzahl an Sicherheitsvorfällen zusätzlich steigt und ein Vorfall zu einem Millionenschaden werden kann. Gerade im Automotive-Bereich sind IT-Sicherheitslücken heikel – warum erfahren Sie gleich.

Wieso sind Cyber Security-Fachkräfte so schwierig zu finden?

Zunächst einmal kann man den Cyber Security-Fachkräftemangel im Bereich Advanced Engineering damit begründen, dass die geforderten Spezialisten erstens eine Menge an Skills und Erfahrungen mitbringen müssen, welche zweitens sehr spezialisiert sind. Ein abgeschlossenes Studium im technischen Umfeld, z.B. in IT oder Elektrotechnik, ist meist unerlässlich. Dazu kommen geforderte gute Kenntnisse in Programmiersprachen wie C, C++ oder Java, gepaart mit Skills in relevanten Security Technologien. 

Neben fehlenden Kenntnissen und mangelnder Erfahrung sind Sprachbarrieren ein weiterer Grund für den akuten Fachkräftemangel im Cyber Security-Bereich. Denn selbst wenn der talentierteste Ingenieur oder die erfahrenste Entwicklerin allen gewünschten Anforderungen entspricht – beherrscht er oder sie weder gut Deutsch noch Englisch, wird die Zusammenarbeit leider oft als zu schwierig angesehen. Dabei können internationale Kandidaten, eine internationale Unternehmenskultur sowie Englisch als (eine) Unternehmenssprache nicht unwichtig sein, um im globalen Wettbewerb mithalten zu können. 

Daneben, als weiterer Grund für den Fachkräftemangel, gibt es oft zu wenig Förderung und Weiterbildungsmaßnahmen in den suchenden Unternehmen: Denn oft scheitert es an nur einer oder an wenigen fehlenden Kenntnissen, die mithilfe von entsprechenden Weiterbildungen in Form von externen (Web-) Seminaren oder Inhouse Schulungen aufgebaut werden könnten. So wird es Quereinsteigern schier unmöglich gemacht, trotz großem Interesse und relevanten Fachkenntnissen mit an Bord zu kommen. 

Warum stellt der Fachkräftemangel im Cyber Security-Bereich so ein schwerwiegendes Problem dar?

Das Problem an dem derzeitigen Zustand ist eindeutig: Der Fachkräftemangel im Cyber Security-Bereich wirkt sich auf das Sicherheitsniveau von Unternehmen aus und führt zu Gefahren. Kriminelle nutzen riesige Datenmengen im Internet dazu, Unternehmen anzugreifen und ihnen wichtige Informationen zu stehlen. Die Automobilindustrie, in welcher Fahrzeuge inzwischen oft softwarebasiert sind und ein hohes Maß an Konnektivität mitbringen, bietet Cyberkriminellen zusätzliche Möglichkeiten für Angriffe. Der Schutz vor diesen stellt eine operative Anstrengung dar, die viele Unternehmen durch den Mangel an Experten nicht oder nur schwer stemmen können.

Doch nicht nur Unternehmen der Automobilindustrie können zu Schaden kommen. Wenn Hacker Schnittstellen nutzen, um ein vernetztes Auto zu manipulieren, und so zum Beispiel Bremsen und Lenkung fernsteuern können, ist dies ein Sicherheitsproblem, das die Allgemeinheit betrifft. Hier wird die dringende Notwendigkeit von Fachpersonal im Cyber Security-Bereich der Automobilbranche noch einmal besonders deutlich.

Ein weiteres Problem vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels besteht darin, dass in der Zeit des Home Offices über File Sharing Dienste und Cloud Servicesvereinfacht auf Unternehmensdaten zugegriffen werden kann, wodurch Firmen noch mehr Risiken ausgesetzt sind. Insbesondere auch dadurch, dass die Häufigkeit von Cyberkriminalität zunimmt, was ebenfalls als ein Resultat der heruntergefahrenen Wirtschaft in der Pandemie gesehen werden kann.

Große Chance für erfahrene Freiberufler

Was zur Zeit eine Herausforderung für viele Unternehmen deutschlandweit darstellt, kann für qualifizierte Fachkräfte eine großartige Chance bedeuten, ihre Skills einzusetzen und ihre Erfahrung noch mehr zu erweitern. Gerade durch den Fachkräftemangel können sich all diejenigen, die die gewünschten Qualifikationen für eine spezialisierte Cyber Security-Position besitzen, quasi ihren Arbeitsplatz aussuchen: Sie sind eine seltene Ressource, die sehr gut bezahlt wird – in der Automobilbranche sogar am besten.

Dabei sind insbesondere Freiberufler eine großartige Lösung für Unternehmen, dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Sie bringen meistens nicht nur sehr spezialisierte Fähigkeiten durch jahrelange Erfahrung in diversen Projekten mit, sondern sind diejenigen Kandidaten, die am kurzfristigsten zu erreichen sind. Eine Lösung, die mein Team und ich tagtäglich anbieten.

Sie sind selbst Freiberufler auf der Suche nach einer neuen Position? Dann schauen Sie hier nach einer neuen Herausforderung. 

Wie können Sie mit unserer Hilfe ideale Kandidaten finden?

Sie sind auf der Suche nach Experten für Cyber Security Projekte im Advanced Engineering-Bereich? Wir helfen Ihnen dabei, schnell einen geeigneten Kandidaten zu finden. Tagtäglich durchsuchen wir den Markt nach erfahrenen Freiberuflern - noch bevor unsere Kunden sie tatsächlich benötigen. 

Unsere Aufgabe besteht allerdings nicht nur darin, talentierte Cyber Security-Experten zu finden und zu vermitteln. Wir bieten spezialisierte Rekrutierungsdienstleistungen an, die weitaus mehr umfassen: Von Markt- und Konkurrenzanalysen bis hin zu einer Optimierung des gesamten Rekrutierungsprozesses decken wir den gesamten Zyklus ab, den eine neue Einstellung bedarf. 

Im Endeffekt tragen all diese Aspekte dazu bei, dass Ihre Einstellungszeit verkürzt wird, Ihre Einstellungskosten verringert werden und die gesamte Qualität des Prozesses verbessert wird.

Zögern Sie also nicht und kontaktieren Sie uns noch heute, um mehr über unsere spezialisierten Personaldienstleistungen zu erfahren.